Zum Inhalt springen

5. März 2015: GroKo zieht die Mietpreisbremse

Die Mietpreisbremse kommt! Und zwar ohne Abstriche. Das ist beschlossene Sache seit dem 05. März 2015. Damit setzt die Große Koalition unter Federführung der SPD der Mietexplosion in vielen Ballungsräumen ein Ende. Gerade in den Großstädten wie Berlin, Hamburg oder München sind Mietsteigerungen von über 30 Prozent bei Wiedervermietungen inzwischen keine Seltenheit mehr. Damit stiegen die Mieten bisher ins Unermessliche. In den von den Ländern ausgewiesenen Gebieten darf die Miete deswegen künftig bei Wiedervermietung maximal 10 Prozent über der ortsüblichen Vergleichsmiete liegen. Auch im Punkt Entlastung der Mieterinnen und Mieter bei den Maklerkosten konnten wir uns mit dem sogenannten Bestellerprinzip durchsetzen. Künftig gilt: Wer den Makler bestellt, der muss ihn auch bezahlen! Bis zuletzt hatte unser Koalitionspartner versucht, diese Regelung zu umgehen. Insgesamt haben wir heute wirksame Instrumente auf den Weg gebracht, damit Wohnen nicht zum Luxusgut wird. Ich halte das für einen wichtigen Erfolg für Millionen Mieterinnen und Mietern.

Nächste Meldung: Frauenquote ist beschlossene Sache

Alle Meldungen